Tipps und Tricks

Tipp für das Backen

 

Welche Form soll's oder darf's denn sein?

Bei Rezepten ist meist die Größe der Backform angegeben. Was tun wenn man nicht die passende Backform hat? Rund oder eckig, groß oder klein- mit diesen Tabellen können Sie die richtigen Teigmengen für die verschiedenen Backformen ermitteln.

 

Springformen

Durchmesser Inhalt

28 cm 3,7 l

26 cm 3,2 l

24 cm 2,7 l

22 cm 2,3,l

20 cm 1,9 l

18 cm 1,5 l

 

Kastenformen

30 x 11 x 7 cm = 1,9 l Inhalt

26 x 10 x 7 cm = 1,6 l

 

Napfkuchenform

22 cm 2 l Inhalt

 

Die Abmessungen sind aus den Innenseiten der Formen ermittelt.

Für ein übliches Backblech 30 x40 cm wird die Teigmenge einer 26er Springform verdoppelt, umgekehrt wird die Teigmenge von einem Blechkuchen für die 26er Springform halbiert.

Grundsätzlich sollten Sie alle Formen nur zu 2/3 mit Teig füllen. So hat dieser noch genügend Platz zum Aufgehen.

 

10 Goldene Regeln zur Küchenhygiene:

  1. Schon beim Einkauf auf Frische und unbeschädigte Verpackungen achten
  2. Im Supermarkt leicht verderbliche Lebensmittel erst zum Schluss aus dem Kühlregal entnehmen und diese in einer Kühltasche nach Hause transportieren
  3. Lebensmittel im Kühlschrank oder in der Mikrowelle (Auftauprogramm) auftauen. Auftauwasser auffangen und sofort verwerfen
  4. Kochutensilien und Hände, die mit rohem Fleisch, Fisch oder Eiern in Kontakt gekommen sind, mit warmem Wasser und Spülmittel säubern, abtrocknen, Spültücher ggfs. wechseln
  5. Rohe und verzehrfertige Lebensmittel getrennt lagern und Verzehrfertiges sorgfältig abdecken
  6. Obst und Gemüse vor dem Verzehr unter fließendem Wasser säubern
  7. Auf ausreichende Erhitzung von Lebensmitteln (mind. 70 °C für 2 min. im Inneren des Lebensmittels) beim Zubereiten/Erwärmen achten
  8. Längeres Warmhalten von Speisen vermeiden, wenn nötig auf Warmhaltetemperatur über 65 °C achten
  9. Speisereste im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Verzehr gut durcherhitzen. Speisen, die rohe Zutaten z.B. Rohei enthalten, möglichst sofort verzehren
  10. Kühlschrank mindestens einmal im Monat reinigen, Verschüttetes umgehend wegwischen

 

10 Goldene Regeln zum Kochen:

  1. Auf höchster Stufe ankochen bis eine Dampffahne sichtbar wird, zum Fortkochen auf eine niedrige Stufe zurückschalten
  2. Kleinstmöglichen Topf und Kochplatte für die jeweilige Lebensmittelmenge auswählen
  3. Töpfe und Pfannen wenn möglich mit einem durchsichtigen Deckel abdecken
  4. Benötigtes Wasser zum Kochen in einem Wasserkocher erhitzen
  5. Nur die benötigte Menge an Wasser erhitzen
  6. Möglichst auf das Vorheizen von Backofen verzichten und Nachwärme nutzen
  7. Kartoffeln und Gemüse in wenig Wasser dünsten oder dampfgaren und nicht übergaren
  8. Auf ausreichende Erhitzung von Lebensmitteln (mind. 70 °C für 2 min. im Inneren des Lebens-mittels) beim Zubereiten / Erwärmen achten
  9. Bei der Erwärmung in der Mikrowelle durch Umrühren gleichmäßige Erhitzung gewährleisten
  10. Längeres Warmhalten von Speisen vermeiden, wenn nötig auf eine Warmhaltetemperatur über 65 °C achten

 

10 Goldene Regeln zum Kühlen:

  1. Kühlschränke in möglichst kühler Umgebung aufstellen und von Wärmequellen wie Backofen, Spülmaschine oder Sonnenstrahlung fernhalten
  2. Rohe Lebensmittel stets getrennt von gegarten oder verzehrfertigen Lebensmitteln halten und sie abdecken oder verpacken um die Verbreitung von Bakterien und Gerüchen zu unterbinden
  3. Tiefkühlkost im Kühlschrank auftauen und Tropfwasser in einer Schale auffangen um Kontakt mit anderen Lebensmitteln zu vermeiden
  4. Kühlschranktemperatur an die gelagerten Lebensmittel anpassen
  5. Frisch gekaufte Produkte hinter älteren Produkten einsortieren (First in, first out (FIFO-) Prinzip)
  6. Heiße oder warme Speisen vor dem Einlagern abkühlen lassen / in kaltem Wasser runterkühlen
  7. Optimale Lagertemperatur von Obst und Gemüse beachten, kälteempfindliche Sorten niemals im Kühlschrank lagern
  8. Beim Einkauf/Transport Kühltaschen verwenden um die Kühlkette von empfindlichen Lebensmitteln nicht zu unterbrechen
  9. Kühlschrank regelmäßig reinigen, Verschüttetes sofort entfernen
  10. Kühlschrank nicht überfüllen, so dass die Luft im Innenraum noch zirkulieren kann

 

10 Goldene Regeln zum Gefrieren:

  1. Gefriergeräte in möglichst kühler Umgebung aufstellen und von Wärmequellen wie Backofen, Spülmaschine, Heizkörper oder Sonnenstrahlung fernhalten
  2. Warme Speisen vor dem Einfrieren vollständig abkühlen lassen
  3. Tür möglichst selten und nur kurzzeitig öffnen
  4. Bei Eis-oder Reifansatz Gefriergerät abtauen
  5. Auf eine gefriergeeignete Verpackungen, wie z.B. Gefrierbeutel, achten
  6. Tiefkühlkost im Kühlschrank auftauen und Tropfwasser in einer Schale auffangen um Kontakt mit anderen Lebensmitteln zu vermeiden
  7. Obst und Gemüse vor dem Einfrieren waschen und putzen und gegebenenfalls zerkleinern, Gemüse blanchieren
  8. Empfindliche Lebensmittel, z.B. Beeren, vor dem Verpacken vorgefrieren
  9. Beim Einkauf / Transport Kühltaschen verwenden um ein Auftauen von Tiefkühlkost zu vermeiden
  10. Aufgetaute Lebensmittel sofort verbrauchen oder vor dem erneuten Einfrieren garen

 

 

 

DHB - Netzwerk Haushalt

Berufsverband der

Haushaltführenden e.V.

Oxfordstr. 10

53111 Bonn

 

Tel: 0228 23 77 18

Fax: 0228 23 88 58

 

E-Mail: dhb-netzwerk-haushalt@t-online.de

 

Tipps und Tricks
Tipps und Tricks